In Stuttgart-Ost ist es zu einem Stadtbahn-Unfall gekommen. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

In Stuttgart-Ost ist es am Montagnachmittag zu einem Stadtbahn-Unfall gekommen. Der Verkehr war anschließend für längere Zeit beeinträchtigt.

Stuttgart - Stadtbahn-Unfälle sind in Stuttgart auch in diesem Jahr fast an der Tagesordnung. Am Montagnachmittag ist es nun zu einem Vorfall in Stuttgart-Ost in der Hackstraße gekommen. Eine Stadtbahn war auf einen VW Golf geprallt, der das gelbe Gefährt offensichtlich übersehen hatte.

Ein Mann wurde dabei leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Gegen 15.30 Uhr befuhr ein 67-jähriger Autofahrer mit seinem VW Golf die Hackstraße abwärts in Richtung Neckarstraße.

Hier geht es zu unserem VVS-Störungsmelder

Der Autofahrer wollte kurz vor der Einmündung Werastraße nach links in eine Tankstelle abbiegen. Hierbei übersah er offensichtlich die neben ihm fahrende Stadtbahn der Linie U 9, die ebenfalls in Richtung Neckarstraße unterwegs war.

Die 41-jährige Stadtbahnfahrerin konnte trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. In der Stadtbahn stürzte ein 45-jähriger Mann und zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde für weitere Untersuchungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Sachschaden auf rund 25.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war der weitere Stadtbahnverkehr bis 16.20 Uhr nicht möglich, ein Ersatzverkehr war eingesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: