Symbolfoto Foto: Kraufmann/Leif Piechowski

33-Jährige übersieht anfahrende Stadtbahn an Haltestelle Mineralbäder - bleibt aber unverletzt.

Stuttgart-Ost - Mit dem Schrecken davon kam eine 33-jährige Stuttgarterin, die am Mittwochmittag mit ihrem Rollstuhl am Bahnsteig der Stadtbahn-Haltestelle Mineralbäder in Stuttgart-Ost unterwegs war. Sie übersah um 12.35 Uhr die anfahrende Bahn der U2 in Richtung Stadtmitte - der 61-jährige Fahrer aber konnte sofort stark abbremsen und so Schlimmeres verhindern. "Er hat ganz toll reagiert", so eine Sprecherin der Polizei.

Frau blieb unverletzt

Die U2 fuhr leicht gegen den Rollstuhl, der sich drehte und stark beschädigt wurde - die 33-Jährige allerdings blieb unverletzt. Sie wurde von Rettungssanitätern des sozialen Notdienstes ärztlich versorgt.

Der Verkehr der Linien U1, U2 und U14 im Bereich Mineralbäder war in den folgenden Stunden leicht behindert. Wie der SSB mitteilte, gab es Verspätungen bis zu zwölf Minuten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: