In der Nacht zu Dienstag ist es zu einem SEK-Einsatz in Stuttgart-Ost gekommen. Foto: SDMG

In der Nacht auf Dienstag ist es zu einem SEK-Einsatz im Stuttgarter Osten gekommen. Warum das Sondereinsatzkommando vor Ort war, hat die Polizei bisher nicht sagen können.

Stuttgart - In der Nacht zu Dienstag ist es zu einem SEK-Einsatz in einem Mehrfamilienhaus in der Neckarstaße (Stuttgart-Ost) gekommen. Die Polizei konnte bisher keine Angaben zu dem Einsatz machen.

Wie ein Augenzeuge berichtet, drohte ein Mann, sich in seiner Wohnung etwas anzutun. „Mehrere Stunden versuchten zwei Vermittler, mit dem älteren Mann zu reden“, so der Augenzeuge.

„Er hatte zwei Messer bei sich und immer wieder gegen sich gerichtet“, berichtet ein Nachbar. Zudem habe der Mann Benzin in der Wohnung verschüttet und mit einem Feuerzeug gespielt. Nach und nach wurden laut Augenzeuge mehr Einsatzkräfte hinzugezogen, die Straße wurde teilweise gesperrt und das SEK dazu geholt. Diese haben die Wohnung dann gestürmt und den Mann unversehrt herausgeholt. Zuvor war das Haus evakuiert worden.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: