Stuttgart Organisationen demonstrieren gegen Abschiebungen

Von red/dpa 

Flüchtlinge aus Afghanistan werden zurückgeschickt. Foto: dpa/Archivbild
Flüchtlinge aus Afghanistan werden zurückgeschickt. Foto: dpa/Archivbild

In Stuttgart wollen verschiedene Gruppen gegen Abschiebungen von Flüchtlingen demonstrieren. Die Veranstalter erwarten rund 1000 Teilnehmer.

Stuttgart - Der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg und andere Gruppen wollen an diesem Samstag in Stuttgart gegen Abschiebungen von Asylbewerbern protestieren. Die Veranstalter erwarten nach eigenen Angaben bis zu 1000 Demonstranten. In Zeiten zunehmender rassistischer Vorurteile und Übergriffe gehe es darum, Fluchtursachen zu bekämpfen und nicht Geflüchtete, teilte der Flüchtlingsrat mit, der Asylrechtsverschärfungen befürchtet. In Afghanistan wurde am Donnerstag ein weiteres Flugzeug mit abgeschobenen Flüchtlingen aus Deutschland erwartet, unter ihnen sollten auch Männer aus Baden-Württemberg sein.

Abschiebungen nach Afghanistan sind umstritten, weil sich dort der Konflikt zwischen Regierung und islamistischen Taliban, aber auch der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) drastisch verschärft. Zudem wird diskutiert, ob sogenannte Gefährder und Straftäter aus Syrien in ihre Heimat zurückgeführt werden können, wenn die Sicherheitslage dies erlaube.

Lesen Sie jetzt