Die Unbekannten hatten es auf Diebesgut im Fahrzeuginneren abgesehen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Axel Heimken

Die Polizei in Stuttgart sucht nach einer Serie von Autoaufbrüchen Zeugen und weitere Geschädigte. Insgesamt entdeckten die Beamten 19 Fahrzeuge mit eingeschlagenen Scheiben.

Stuttgart-Nord - Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag in Stuttgart-Nord an der Mönchhaldenstraße, der Gäubahnstraße und der Friedhofstraße mehrere Autos unterschiedlicher Marken aufgebrochen. Sie schlugen zwischen 2 und 3 Uhr an den geparkten Autos jeweils eine Seitenscheibe ein. Das berichtet die Polizei. Anschließend durchsuchten die Täter das Innere der Fahrzeuge. Sie erbeuteten demnach zwei mobile Navigationsgeräte, die Ermittlungen zu weiterem Diebesgut dauern an. Die Beamten entdeckten 19 Fahrzeuge mit eingeschlagener Seitenscheibe.

Eine Anwohnerin bemerkte gegen 3 Uhr zwei verdächtige Männer in der Nähe, nachdem sie einen Knall gehört hatte. Einer der Unbekannten soll laut Beschreibung braune Haare und eine sportliche Figur gehabt haben. Er wird auf etwa 20 Jahre alt geschätzt und war dunkel gekleidet. Ob die beiden Männer mit den Autoaufbrüchen in Verbindung stehen, wird derzeit ermittelt.

Der Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden. Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3200 bei der zuständigen Polizeistelle zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: