Die Polizei sucht Zeugen zum Unfall. (Symbolbild) Foto: imago stock&people/imago stock&people

Nach einer unübersichtlichen Verkettung von Ereignissen im Straßenverkehr kracht eine 34-Jährige gegen einen Baum. Sie muss verletzt ins Krankenhaus.

Bei einem Unfall am Donnerstagmittag an der Heilbronner Straße in Stuttgart-Nord hat sich nach Angaben der Polizei eine 34 Jahre alte Smart-Fahrerin schwere Verletzungen zugezogen. Die Frau war demnach gegen 14.30 Uhr in der Heilbronner Straße Richtung Pragsattel unterwegs. Vor ihr seien ein 55 Jahre alter VW-Fahrer, ein 18 Jahre alter Hyundai-Fahrer sowie ein bislang unbekannter Dritter gefahren. Der 18-Jährige wechselte ebenso wie der unbekannte Fahrer immer wieder die Spur und fuhr offenbar ohne triftigen Grund langsamer als zulässig. Kurz vor der Mia-Seeger-Straße überholte der 55-Jährige den 18-Jährigen, scherte vor ihm ein und bremste abrupt, heißt es im Polizeibericht weiter.

Ins Krankenhaus gebracht

Um einen Auffahrunfall zu verhindern, wich der 18-Jährige demzufolge nach rechts aus und streifte den auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Smart einer 34-Jährigen. Diese prallte in der Folge gegen einen Baum auf dem Grünstreifen des rechten Fahrbahnrandes und verletzte sich schwer.

Rettungskräfte kümmerten sich um sie und brachten sie zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0711/8990 4100 bei der Verkehrspolizei zu melden.