Bei einer Routinekontrolle in einer Bar in Neugereut traf die Streife den gesuchten Straftäter an (Symbolbild). Foto: dpa/Carsten Rehder

Während einer Polizeikontrolle in einer Bar im Flamingoweg nimmt ein Gast plötzlich Reißaus. Weit kommt er jedoch nicht. Als die Einsatzkräfte den 26-Jährigen einholen und stellen, leistet er Widerstand.

Dass Polizisten auf Streife immer wachsam sein müssen, zeigt ein Einsatz, der sich am Montagabend in Neugereut ereignet hat. Als mehrere uniformierte Beamte gegen 22.15 eine Bar im Flamingoweg betraten, um eine Routinekontrolle durchzuführen, sprang einer der Gäste plötzlich auf und ergriff die Flucht. Sein Verhalten war wohl etwas zu auffällig, dementsprechend nahmen die Beamten unmittelbar die Verfolgung auf und holten den Mann schon nach wenigen Metern ein. Bei seiner Festnahme leistete der Mann offenbar massiven Widerstand, dabei soll eine Polizistin leicht verletzt worden sein. Sie konnte ihren Dienst aber fortsetzen.

Vorstrafen im Bereich Rauschgiftkriminalität

Als die Beamten die Personalien des 26-jährigen Wohnsitzlosen überprüften, wurde ihnen klar, warum der Mann überhastet aus der Bar gestürmt ist. Es lagen mehrere Vollstreckungshaftbefehle gegen ihn vor. Er hat Vorstrafen im Bereich Rauschgiftkriminalität. Nach seiner Festnahme wurde er daher unmittelbar in eine Justizvollzugsanstalt eingewiesen.