Das Statistische Landesamt hat den Innenstadt-Standort Heslach verlassen, das Gebäude steht bald leer. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart will den bisherigen Bürostandort für den Wohnungsbau öffnen. Das Land fordert in dem Handel nicht nur viel Geld, sondern perspektivisch auch neue Flächen.

Die Landeshauptstadt ist in ihrem langen Ringen um den Kauf des alten Statistischen Landesamtes auf dem Schoettle-Areal in Heslach einen Schritt weiter. Am Donnerstag beschloss der Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung den Kauf eines 6000 Quadratmeter großen Grundstücks an der Böblinger Straße vom Land, dem Vernehmen nach einstimmig. Doch das Land will nicht nur Geld.