Stuttgart-Mitte Prostituierte ins Gesicht geschlagen

Von red/aks 

Offenbar hatte der Tatverdächtige Potenzprobleme, weswegen er von der Prostituierten sein Geld zurückforderte. (Symbolbild) Foto: dpa
Offenbar hatte der Tatverdächtige Potenzprobleme, weswegen er von der Prostituierten sein Geld zurückforderte. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein unbekannter Täter vereinbart mit einer Prostituierten in der Leonhardstraße Sex gegen Geld. Als der Akt misslingt, fordert der Mann sein Geld zurück und wird handgreiflich.

Stuttgart - Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zum Montag versucht, eine 22 Jahre alte Prostituierte an der Leonhardstraße (Stuttgart-Mitte) auszurauben und sie dabei geschlagen.

Laut Polizei hatten die beiden offenbar gegen 1 Uhr den Geschlechtsverkehr gegen Bezahlung vereinbart. Offenbar hatte der Tatverdächtige aber Probleme mit seiner Potenz und forderte von der Prostituierten sein Geld zurück.

Freier schlägt Prostituierte ins Gesicht

Nachdem sich die Frau weigerte, ihm das Geld wieder auszuhändigen, schlug der Unbekannte ihr ins Gesicht. Die Frau drückte sofort den Hausnotruf, der Freier suchte das Weite. Die Frau alarmierte die Polizei, die bislang erfolglos nach dem Täter fahndet.

Der Mann war etwa 25 Jahre alt, ungefähr 1,80 Meter groß und von dicklich-kräftiger Statur. Er hatte einen dunklen Teint, schwarze längere Haare, die er zu einem Zopf gebunden trug und einen schwarzen, kurz geschnittenen Vollbart. Er trug eine kurze Jeanshose, ein schwarzes T-Shirt mit Aufschrift, weiße Turnschuhen und sprach Deutsch.

Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 0711/8990 5778 bei der Polizei melden.

Ansprechpartner
Martin Haar
s-mitte@stz.zgs.de

Lesen Sie jetzt