Ende März hat es im Rewe-Einkaufsmarkt in Stuttgart-Mitte gebrannt. (Archivbild) Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

Ende März brennt es im Rewe-Einkaufsmarkt in Stuttgart-Mitte. Eine gute Woche später präsentiert die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter.

Stuttgart-Mitte - Die Polizei hat am Donnerstagvormittag einen 17-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, den Brand im Rewe in der Kronenstraße in Stuttgart-Mitte (wir berichteten) Ende März gelegt zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein zunächst Unbekannter den Brand am 27. März im Bereich der Lebensmittelregale gelegt. Es entstand Schaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro.

Die Polizei ermittelte den 17-Jährigen als mutmaßlichen Täter. Der Jugendliche hat mittlerweile zugegeben, dass er für den Brand verantwortlich ist. Er wurde einem Haftrichter vorgeführt. Gegen Auflagen kam der 17-Jährige allerdings wieder auf freien Fuß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: