Bis zu 20 Personen sollen sich laut Polizei am Wilhelmsplatz in Stuttgart geschlagen haben (Symbolbild). Foto: dpa

Zeugen haben in der Nacht zum Sonntag eine Schlägerei am Wilhelmsplatz gemeldet, bei der zwischen 15 und 20 Personen aufeinander losgegangen sein sollen. Ein 26-Jähriger wurde festgenommen.

Stuttgart - Bei einer Auseinandersetzung von 15 bis zu 20 Personen sind laut Polizei in der Nacht zum Sonntag am Wilhelmsplatz (Stuttgart-Mitte) mindestens drei Personen verletzt worden. Die Polizei wurde gegen 0.30 Uhr von Zeugen alarmiert, die offenbar gesehen haben, wie sich bis zu 20 Personen geschlagen haben. Dann seien die Beteiligten geflüchtet. Die Polizei leitete eine sofortige Fahndung ein.

Am Wilhelmsplatz trafen die Beamten zunächst auf drei Männer im Alter von 25, 27 und 30 Jahren, die bei der Auseinandersetzung verletzt wurden. Rettungskräfte kümmerten sich um sie und brachten sie in Krankenhäuser. Im Anschluss suchten mehrere Streifenbesatzungen nach den Tatverdächtigen. Letztlich konnte ein 26-Jähriger festgenommen werden, der dem 30-jährigen Verletzten offenbar den Zutritt zu einem Lokal an der Bahnhofsstraße verweigert hatte. Kurz darauf soll der Streit eskaliert sein.

Der 26-Jährige wurde am Sonntag einem Richter vorgeführt, der einen Haftbefehl gegen den Mann erließ. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen des Vorfalls melden sich unter folgender Telefonnummer: 0711/89903-600.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: