Foto: Fotoagentur Stuttgart/Rosar

Inhaber setzt sich gegen bewaffnetes Duo zur Wehr - Polizei nimmt einen Tatverdächtigen fest.

Stuttgart-Mitte: Am Mittwochmorgen haben zwei Männer ein Juweliergeschäft in der Schwabstraße in Stuttgart-Mitte überfallen.

Informationen der Polizei zufolge öffnete der 38 Jahre alte Inhaber die Türe seines Geschäfts gegen 8.45 Uhr. Zusammen mit einer 63-jährigen Dame, mit der er das Geschäft führt, wollte er den Verkaufsraum für die Öffnung vorbereiten. Dabei ließ er die Türe offen stehen. Kurz darauf kamen zwei mit Frauenperücken verkleidete Männer in den Laden, schoben die Dame zur Seite und verlangten mit vorgehaltener Pistole die Herausgabe des Geldes in der Kasse.

Ladenbesitzer setzt sich beherzt zur Wehr

Offensichtlich unbeeindruckt von der Pistole drängte der 38-Jährige die beiden Räuber zurück auf den Gehweg. Als er um Hilfe rief, wurden zwei Mitarbeiter der Müllabfuhr auf das Geschehen aufmerksam und machten sich bemerkbar. Die Täter flüchteten daraufhin ohne Beute in die Vorsteigstraße und sprühten Pfefferspray in Richtung des Landeninhabers und der beiden Zeugen, die die Verfolgung aufgenommen hatten. Dabei wurden die Verfolger leicht verletzt. Nachdem sich die vertriebenen Männer trennten, verfolgten die städtischen Mitarbeiter einen der Täter bis in einen Hinterhof. Dort konnte er von den inzwischen eingetroffenen Beamten gestellt und festgenommen werden.

Bei dem Mann handelt es sich um einen 30-jährigen Serben ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Der zweite Täter ist noch auf der Flucht. Er soll 20 bis 30 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß sein. Zur Tatzeit trug er ein rotes Oberteil.

Aufruf an Anwohner

Zeugenhinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0711/8990-5544 entgegen. Personen, die im Bereich Schwabstraße, Zeppelinstraße und Vorsteigstraße Perücken, Kleidungsstücke oder Rucksäcke finden, werden gebeten, die Polizei zu informieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: