Stuttgart-Mitte 23-Jährige klaut mit Hilfe von fünfjährigem Sohn

Von red/aim 

Dreiste Masche: Eine junge Frau klaut Klamotten in der Königsstraße. Um die Etiketten unbemerkt aus dem Laden zu schmuggeln, soll sie ihren fünfjährigen Sohn benutzt haben.

Eine Diebin nahm Klamotten im Wert von mehreren Hundert Euro mit (Symbolbild).Foto: dpa-Zentralbild

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Dienstagabend eine 23 Jahre alte Frau vorläufig festgenommen, die im Verdacht steht, auf dreiste Weise Klamotten geklaut zu haben. Die Diebin war gegen 18.15 Uhr in einem Modegeschäft in der Königstraße (Stuttgart-Mitte) aufgefallen.

Auf frischer Tat ertappt

Laut Polizeimitteilung beobachteten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes die Tatverdächtige dabei, wie sie die Sicherheitsetiketten von Kleidungsstücken im Wert von mehreren Hundert Euro noch im Laden entfernte und das Diebesgut in eine Tasche steckte. Diese Tasche soll sie anschließend an ihren fünfjährigen Sohn übergeben haben, der damit das Geschäft verließ.

Polizeibeamte nahmen die 23-Jährige noch vor Ort fest. Nach Abschluss der Maßnahmen entließen sie die Tatverdächtige und ihren Sohn wieder auf die Straße. Wie die Polizei auf Twitter vermeldet, muss sie mit einer Anzeige und einem Besuch vom Jugendamt rechnen.