Stuttgart Mehr als 50 Festnahmen bei Feiern kroatischer Fans

Von red/dpa/lsw 

Etwa 7000 kroatische Fans haben das WM-Finale in der Theodor-Heuss-Straße in Stuttgart verfolgt. Nach dem Schlusspfiff – und dem Sieg Frankreichs – kommt es zu tumultartigen Szenen und mehr als 50 Festnahmen.

Stuttgart - Bei den Feiern kroatischer Fans zum WM-Finale hat es in Stuttgart mehr als 50 Festnahmen gegeben. Man habe einige gewaltbereite Fans vorläufig festgenommen, die die Weisungen der Polizei nicht befolgt hätten, sagte eine Sprecherin am Sonntagabend.

Vor allem weil Pyrotechnik zum Einsatz gekommen sei, kam es zu Festnahmen. Bei dem Einsatz sind laut Polizei fünf Beamte leicht verletzt worden.

Lesen Sie hier: Liveblog – Fan-Feier endet mit unschönen Szenen

In der Innenstadt verfolgten rund 7000 kroatische Fans das Endspiel ihrer Nationalmannschaft gegen Frankreich. Die meisten davon tummelten sich auf der Theodor-Heuss-Straße, die während des Spiels auf einigen Hundert Metern für Autos gesperrt war.

109 500 Baden-Württemberger sind kroatische Staatsbürger - das sind mehr als in jedem anderen Bundesland.

Lesen Sie jetzt