Stuttgart Hunderte zeigen Solidarität mit Gezi-Demonstranten

Von dpa/lsw 

"Istanbul ist nicht allein": Etwa 1500 Menschen gehen in Stuttgart zur Unterstützung von Protesten in Istanbul gegen die türkische Regierung auf die Straße.

Stuttgart/Mannheim - Hunderte Menschen sind in Stuttgart zur Unterstützung von Protesten in Istanbul gegen die türkische Regierung auf die Straße gegangen. „Wir setzen uns ein für die Menschen, die Natur und gegen die menschenverachtende Politik des türkischen Ministerpräsidenten“, sagte Mitveranstalterin Nesteren Genc vom Bund türkischer Jugendlicher Stuttgart (TGB) am Samstag. „Wir sind nicht die Einzigen, überall in Europa gibt es Unterstützung“, sagte Genc in Stuttgart. Dort kamen nach Schätzungen der Polizei etwa 1500 Menschen zusammen.

Rund um den Istanbuler Taksim-Platz geht die Polizei seit Freitag mit Gewalt gegen Demonstranten vor, die sich gegen die Zerstörung des Gezi-Parks für ein Bauprojekt einsetzen.

Demo auch in Mannheim

In Mannheim organisierte der türkische Verein zur Förderung der Ideen Atatürks (ADD) ebenfalls eine Demonstration. Laut Polizei wurden dort 600 bis 700 Menschen mobilisiert. „Das Fass ist voll“, sagte der Vorsitzende von ADD Mannheim. „Istanbul ist nicht allein“, „Rücktritt Regierung“ und „Taksim ist überall“ stand auf Plakaten.

Die Empörung der Bürger in der Türkei richtet sich insgesamt gegen die islamisch-konservative Regierung von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan. Vor allem Türkischstämmige zeigten sich mit Aktionen im ganzen Bundesgebiet solidarisch mit den Protestlern in der Türkei.

 

Lesen Sie jetzt