Der Gewerbe- und Handelsverein Hedelfingen-Rohracker (GHV) bereitet für dieses Jahr zahlreiche Veranstaltungen vor. Zum 40. Geburtstag des GHV gibt es im Mai ein großes Fest.

Hedelfingen - Von wegen in Hedelfingen und Rohracker ist nichts los. Im vergangenen Jahr hat der Gewerbe- und Handelsverein Hedelfingen-Rohracker (GHV) zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt: Maifest, Sommerfest am Dürrbach, verkaufsoffener Knausbira-Sonntag und der Weihnachtsmarkt vor der Rohracker Kelter haben zahlreiche Besucher angelockt. Das soll auch in diesem Jahr wieder der Fall sein, verspricht der GHV-Vorsitzende Michael Weber. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Vor allem ein Großereignis wirft bereits seine Schatten voraus: Der GHV feiert sein 40-jähriges Jubiläum seit der Gründung im Jahr 1979 – und das mit der Wiederauflage des früher traditionellen Maimarkts am 25. Mai. „Ich hoffe, dass alle Veranstaltungen wieder ein voller Erfolg werden. Das Jubiläumsfest soll dann sozusagen der absolute Höhepunkt werden“, sagt GHV-Vorsitzender Michael Weber.

Viele prominente Gäste

Viele Prominente hatten sich einst die Ehre gegeben: Der damalige Bundesinnenminister Martin Bangemann, der frühere VfB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder, der inzwischen verstorbene Alt-OB Manfred Rommel, der einstige VfB-Star Günther Schäfer oder auch Karl-May-Darsteller hoch zu Pferd – alle schlenderten bereits in früheren Zeiten über den Hedelfinger Maimarkt. Über 25 Jahre hinweg war die Mischung aus Leistungsschau und Fleckabatsch ein Publikumsmagnet für den Stadtbezirk. Der 1979 gegründete GHV sprang dabei bei der Erstauflage 1983 in eine Lücke. Denn in den 1960er-Jahren hatten Hedelfingens Vereine das Fest in der Heumadener Straße organisiert. Als diese Tradition eingeschlafen war, griffen die Geschäftsleute die Idee wieder auf. Mit großem Erfolg. Das Flair der engen Budenstadt kam gut an. Allerdings machten die zunehmenden Auflagen der Stadt dem GHV zu schaffen. Die Atmosphäre ging so schleichend verloren. Nach zwei letzten Versuchen als Spätzles-Fescht mit einem Wettbewerb im Spätzle-Schaben wurde der Maimarkt eingestellt. Nun – zum Jubiläum – will der GHV „wieder an die großen Erfolge der früheren Zeiten anknüpfen“, sagt Weber. Am 25. Mai soll sich wieder Bude an Bude oder Stand an Stand entlang der gesamten Heumadener Straße vom Bezirksrathaus bis zur Einmündung in den Dürrbachkreisel reihen. Und zum Ausklang spielt eine Band in der Kelter. Und noch ein weiteres Highlight stellt Weber in Aussicht: „Vielleicht gibt es auch wieder ein Männerballett“.

Bunter Festreigen

Darüber hinaus finden 2019 noch zahlreiche weitere Veranstaltungen im Stadtbezirk statt. Den Auftakt für den bunten Festreigen macht das Rohracker Maifest am 26. April auf dem Kelterplatz in Rohracker. Wie immer werden der Musikverein Hedelfingen-Rohracker zusammen mit den Kindern der Tiefenbachschule die Besucher unterhalten, die WG Rohracker für die Verpflegung sorgen. Inzwischen ebenfalls bereits zur Tradition geworden ist das Sommerfest am 13. Juli zusammen mit der SportKultur Stuttgart, der Freiwilligen Feuerwehr sowie weiteren Einrichtungen aus dem Stadtbezirk auf dem Sportgelände neben dem Vereinsheim am Dürrbach.

Am 13. Oktober steht der verkaufsoffene Knausbira-Sonntag auf dem Programm. Der große Krämer- und Flohmarkt sowie das bunte Rahmenprogramm des GHV und der örtlichen Fachgeschäfte sorgen entlang der Amstetter und Heumadener Straße für eine große Fest- und Erlebnismeile. Und natürlich darf der kleine, aber feine Weihnachtsmarkt am 30. November in und rund um die Rohracker Kelter zum Jahresabschluss nicht fehlen. Im 40. Jubiläumsjahr soll die Wiederauflage des Maimarkts „aber alles andere überstrahlen“, hofft Weber.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: