Stuttgart-Feuerbach Lastwagen prallt auf Haus – hoher Schaden

Von red 

Glimpflich ist ein Unfall in Stuttgart-Feuerbach verlaufen, als ein Lastwagen auf eine Haswand prallte. Der entschadene Schaden ist allerdings hoch.

Stuttgart - Ein Schaden von mindestens 60.000 Euro ist am Freitagmittag in Stuttgart-Feuerbach entstanden, als ein Muldenkipper auf ein Haus geprallt ist.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der 52-jährige Fahrer den beladenen Kippergegen 11.20 Uhr am Fahrbahnrand abgestellt. Der Fahrer verließ sein Fahrzeug und bemerkte, nachdem er die Fahrertür zugeschlagen hatte, dass sich das Fahrzeug rückwärts in Bewegung setzte. Erst nach rund 50 Metern stoppte das Fahrzeug, als es auf den vorderen Bereich eines Einfamilienhausesprallte.

Die Ursache für das Wegrollen ist derzeit noch unklar. Bislang liegen keine Hinweise auf einen technischen Defekt vor. Die Ermittlungen dauern an. Die Feuerwehr sowie Baustatiker mussten zur Bergung sowie zur Absicherung des Gebäudes herangezogen werden.

Die Bewohner, die während es Unfalls nicht zu Hause waren, durften im Anschluss wieder ins Haus zurückkehren. Bei dem Unfall ist niemand verletzt worden.

Lesen Sie jetzt