Die Polizei sucht noch nach den Tätern und bittet Zeugen, sich zu melden. (Symbolbild) Foto: dpa/Robert Michael

Drei unbekannte Täter schlagen in der Nacht zum Freitag einen 44-Jährigen an der Stadtbahnhaltestelle Sportpark in Stuttgart-Feuerbach – und erbeuten 30 Euro. Sie sollen zwischen 15 und 16 Jahren alt sein.

Drei mutmaßlich jugendliche Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag kurz vor Mitternacht einen 44-Jährigen an der Stadtbahnhaltestelle Sportpark in Stuttgart-Feuerbach geschlagen und Bargeld gefordert. Wie die Polizei mitteilt, stand der 44 Jahre alte Mann an der Haltestelle, als ihn die Männer ins Gesicht schlugen und gegen das Schienbein traten.

Gegen 00.15 Uhr stiegen die Täter, die die Polizei auf 15 bis 16 Jahre schätzt, sowie auch der 44-Jährige in die Stadtbahn der Linie U13 in Richtung Feuerbach bis zum Bahnhof Feuerbach ein. Dort angekommen folgten die unbekannten Täter dem Mann bis in die Siemensstraße, wo sie Bargeld von ihm forderten. Der 44-Jährige übergab daraufhin 30 Euro, so die Polizei.

Polizei sucht Zeugen

Beschrieben werden die Täter laut Polizei wie folgt: Sie sind 15 bis 16 Jahre alt. Einer der Tatverdächtigen war circa 1, 90 Meter groß und hatte eine stämmige Statur. Er soll einen türkisenen Pullover und eine Umhängetasche getragen und sehr kurze Haare gehabt haben. Ein Komplize soll circa 1,80 Meter groß sein, hatte eine dünne Statur und einen Bart sowie dunkle Locken. Er hatte eine Umhängetasche dabei. Der Dritte war ebenfalls circa 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte schwarze gelockte Haare und trug schwarz-weiße fingerlose Handschuhe sowie eine Umhängetasche.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/89905778 bei der Kriminalpolizei zu melden.