Regelmäßig kommt die Polit-Prominenz ins Zelt, vor zwei Jahren war es Christian Lindner. Foto: Friedel

Seit 53 Jahren bewirtschaftet der Musikverein Stadtorchester Feuerbach das Kirbezelt. Die Organisatoren benötigen noch Unterstützung – sowohl für den Aufbau des Zeltes, als auch für die Zeit während der Kirbe. Das Fest findet vom Freitag, 8. September, bis Montag, 11. September, statt.

Feuerbach - Die Vorbereitungen beim Musikverein Stadtorchester Feuerbach (MSF) laufen auf Hochtouren. In wenigen Wochen findet die viertägige traditionelle Kirbe vom Freitag, 8. September, bis Montag, 11. September, statt. Und auch in diesem Jahr wird der MSF das Zelt auf dem Festplatz bewirtschaften – genauso wie es der Verein seit 53 Jahren tut.

Das Festprogramm steht, aber auf den Helferlisten sind derzeit noch viele Leerstellen und offene Posten: „Wir haben leider erst einen Teil der Leute zusammen, die wir für den Auf- und Abbau des Festzeltes brauchen“, sagt die Teamleiterin Wirtschaftsbetrieb beim MSF, Marion Berger. Auch für den Zeltbetrieb an den Kirbetagen seien noch einige Positionen unbesetzt.

Für den Zeltaufbau und an den Kirbetagen werden noch Helfer gesucht

Der Innenausbau des Zeltes beginnt am Dienstag, 5. September. Er findet am Dienstag von 15 bis 23 Uhr, Mittwoch 9 bis 22 Uhr sowie Donnerstag und Freitag 9 bis 18 Uhr statt. Es werde von Jahr zu Jahr schwieriger, genügend ehrenamtliche Helfer zu gewinnen, betont Berger. Hinzu komme, dass der Verein seit zwei Jahren das Mindestlohngesetz beachten müsse: „Seit 2015 können wir daher keine Aufwandsentschädigung mehr aushändigen. Dies erschwert die Helfersuche natürlich zusätzlich“, betont Berger. „Erfreulicherweise konnten aber in den letzten Jahren trotzdem ausreichend Helfer gefunden werden, sodass der MSF zuversichtlich ist, dass dies auch in diesem und den kommenden Jahren wieder gelingt.“ Täglich seien mindestens rund 20 Helfer erforderlich, um die Aufgaben zu bewältigen. Für Verpflegung sei gesorgt. Aber auch an den Kirbetagen selbst – vor allem am Montag, 11. September, – werden noch weitere helfende Hände benötigt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: