In Feuerbach ist ein junger Mann überfallen worden. Foto: dpa-Zentralbild

Er will sich gerade Zigaretten ziehen, als der 19-Jährige von einer Gruppe Männer überfallen wird. Erst als ein Anwohner eingreift, flüchten die Männer.

Stuttgart-Feuerbach - Ein 19-Jähriger ist am Freitagmittag gegen 12.40 Uhr in der Kyffhäuserstraße von einer sechsköpfigen Gruppe angegangen und beraubt worden. Der 19-Jährige wollte einen Zehn-Euro-Schein in einen Zigarettenautomaten stecken, als ihm ein Unbekannter aus der Gruppe heraus den Geldschein entriss.

Nachdem er sich umgedreht hatte, packte ihn ein weiterer Täter und stieß ihn zu Boden. Die Männer verlangten nun von dem am Boden Liegenden Geld. Als er sich weigerte, schlugen und traten sie mehrfach auf ihn ein. Erst als Anwohner auf die Tat aufmerksam wurden, ließen sie von ihrem Opfer ab und flüchteten in Richtung Pfostenwäldle.

Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall

Bei den Tätern soll es sich nach Zeugenangaben um drei Dunkelhäutige sowie drei Männer mit dunklem Teint handeln. Einer war zirka 1,90 Meter, die anderen zirka 1,70 Meter groß. Ein Täter war mit einem grün-blau-karierten Pullover bekleidet.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0711/89905778 in Verbindung zu setzen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: