Familienglück in der Voliere in Stuttgart-Fasanenhof. Foto: privat

Die Goldfasanenhenne hat acht Küken. Die Tiere sind wohlauf. Und auch die anderen Fasanen in der Voliere auf dem Gelände der Stadtgärtnerei in Stuttgart-Fasanenhof fühlen sich wohl.

Fasanenhof - Die Küken sind winzig. Am Freitag sind sie geschlüpft. Am Samstagmorgen entstand dieser Schnappschuss. „Die Kleinen sind wohlauf“, sagt Klaus Lorenz. Er ist der stellvertretende Vorsitzende des Vereins Fasanerie Fasanenhof und kümmert sich um die Tiere. Nahezu täglich ist er in der Voliere auf dem Gelände der Stadtgärtnerei im sogenannten Wäldchen. Es ist bereits das dritte Mal, dass die Goldfasanen für Nachwuchs gesorgt haben. 2015 waren es zwei, 2016 drei und diesmal sind es acht Jungvögel. „Die Tiere fühlen sich bei uns wohl“, sagt Lorenz nicht ohne Stolz.

Das gilt freilich auch für die anderen. In der Fasanerie Fasanenhof leben noch Amherstfasanen, Ohrfasanen und Böhmische Jagdfasanenen. Seit mittlerweile fünf Jahren gibt es die Voliere am Spielplatz an der Fasanenhofstraße. Ursprünglich war das Gehege 40 Quadratmeter groß. Inzwischen sind es 100 Quadratmeter, die in fünf Käfige unterteilt werden können. Der Verein hat etwa 100 Mitglieder. Das Interesse ist groß. Fast jeden Tag kommen Familien oder Senioren und beobachten die Tiere. Zudem bietet Lorenz Führungen an. Infos dazu gibt es unter 07 11/7 15 54 87.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: