Alexander Zorniger und der VfB Stuttgart testen am Sonntag beim VfR Aalen. Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart bestreitet am Sonntagnachmittag ein Testspiel beim VfR Aalen. Zum ersten Mal im Trikot des VfB wird dann Zugang Emiliano Insua auflaufen. Timo Baumgartl feiert derweil sein Comeback.

Aalen - Sieht so die Startelf des VfB Stuttgart für das erste Pflichstpiel im DFB-Pokal am 8. August beim Drittligisten Holstein Kiel aus? Jedenfalls lässt die Startformation beim Test am Sonntag (14.30 Uhr) beim VfR Aalen selbiges vermuten. Im Tor bringt Trainer Alexander Zorniger Przemyslaw Tyton, in der Abwehr spielen Florian Klein, Timo Baumgartl, Stephen Sama und Emiliano Insua. Im Mittelfeld Geoffroy Serey Dié, Christian Gentner, Daniel Didavi und Filip Kostic. Sowie im Sturm Martin Harnik und Daniel Ginczek.

Für Timo Baumgartl ist es der erste Auftritt nach seiner Reizung im Knie. Er soll nach Absprache mit der medizinischen Abteilung aber lediglich 25 Minuten zum Einsatz kommen und langsam wieder an das Team herangeführt werden.

Der erste Einsatz überhaupt im VfB-Trikot ist es dagegen für Zugang Emiliano Insua auf der Position des linken Verteidigers.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: