Stuttgart Sieben Verletzte bei zwei schweren Unfällen

Von red 

Bei zwei Unfällen am Freitagmittag in Stuttgart sind mehrere Menschen leicht verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf stattliche 100.000 Euro.

Stuttgart - Bei zwei Unfällen am Freitagmittag in Stuttgart sind insgesamt sieben Personen leicht verletzt worden. Der Sachschaden liegt bei rund 100.000 Euro.

Bei einem Unfall in Stuttgart-Möhringen war laut Polizei eine 56-jährige Mercedesfahrerin gegen 13.15 Uhr von Möhringen kommend auf der Vaihinger Straße unterwegs. An der Kreuzung Albstadtstraße fuhr sie offenbar ungebremst bei Rotlicht in den Kreuzungsbereich ein und übersah den links abbiegenden Mazda eines 29-Jährigen. Der Mazda kippte und überschlug sich. Beide Fahrer sowie vier Insassen im Mazda wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden vorsorglich in Krankenhäuser gebracht.

80-Jähriger kommt von der Fahrbahn ab

Während der Unfallaufnahme war die Vaihinger Straße zeitweise voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 40.000 Euro an.

Auch in der Großglocknerstraße in Stuttgart-Untertürkheim hat sich am Freitagnachmittag ein Fahrzeug überschlagen. Der 80 Jahre alte Fahrer eines B-Klasse-Mercedes befuhr gegen 14.20 Uhr die Großglocknerstraße, kam am Kreisverkehr mit der Mettinger Straße von der Fahrbahn ab, kippte und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Lesen Sie jetzt