Die Polizei war am Ostersonntag in Bad Cannstatt im Einsatz. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttg

Am Ostersonntag überfällt eine bewaffnete Person eine Tankstelle in Bad Cannstatt. Zur Fahndung wird ein Hubschrauber eingesetzt. In der Nacht hat die Polizei Erfolg.

Bas Cannstatt - In der Aral-Tankstelle in der Waiblinger Straße in Stuttgart-Bad Cannstatt ist es am Sonntagabend gegen 17.15 Uhr zu einem bewaffneten Raubüberfall gekommen. Der mutmaßliche 42 Jahre alte Täter soll die 51-jährige Mitarbeiterin mit einer schwarzen Pistole bedroht und aus der bereits geöffneten Kasse mehrere Hundert Euro Bargeld entnommen haben, teilte die Polizei mit. Anschließend flüchtete er zu Fuß in Richtung Daimlerstraße.

Die Beamten fahndeten anschließend auch mit einem Hubschrauber nach dem Mann. Weil dieser bereits hinlänglich polizeibekannt gewesen war und die Videos der Tankstelle hatten ausgewertet werden können, konnte der mutmaßliche Täter noch in der Nacht festgenommen werden.

Der Tatverdächtige wird im Laufe des Montags mit Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt. Zeugen des Vorfalls, insbesondere ein Kunde, der sich zur Tatzeit ebenfalls im Verkaufsraum der Tankstelle befand, sollen sich unter der Nummer 0711/89905778 melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: