Der Info-Container steht im Stuttgarter Schlossgarten in der Nähe des Hauptbahnhofs. Foto: dpa

Die Gegner von Stuttgart 21 haben eine eigene Infozentrale im Stuttgarter Schlossgarten.

Stuttgart - Die Befürworter des Bahnvorhabens Stuttgart 21 scheiterten an einem eigenen Infopavillon für das Projekt - die Gegner haben jetzt ihre eigene Infozentrale im Stuttgarter Schlossgarten.

Der Pavillon aus Holz soll nach Angaben der Initiatoren, einer Künstlergruppe, den rund 60 Widerstandsgruppen Möglichkeiten geben, ihre Materialien auszulegen oder Ausstellungen zu zeigen. Insbesondere sollen die Themen sanierter Kopfbahnhof 21 als Alternative zum den geplanten Tiefbahnhof, Bürgerbeteiligung und Demokratiebewegung in den Mittelpunkt gerückt werden, sagte Mitbegründer Harry Walter am Mittwoch.

Das Gebäude mit 15 Quadratmeter Fläche sei beim Ordnungsamt als „Camera obscura“ angemeldet. Ein Teil des Pavillons ist als solche eingerichtet; Besucher können so im Innenraum eine auf dem Kopf stehende Ablichtung des Bahnhofsgebäudes sehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: