Die Grünen im Südwesten wollen das Bahnprojekt Stuttgart 21 nicht zu einem eigenständigen Wahlkampfthema machen. "Wir arbeiten uns nicht an Einzelprojekten ab", sagt Landeschef Chris Kühn. Hier einige Fotos von der Bahnhofsbaustelle in Stuttgart-Mitte aus dem Mai 2013: Foto: www.7aktuell.de | Florian Gerlach

Die Grünen im Südwesten wollen das Bahnprojekt Stuttgart 21 nicht zu einem eigenständigen Wahlkampfthema machen. "Wir arbeiten uns nicht an Einzelprojekten ab", sagt Landeschef Kühn.  

Stuttgart - Die Grünen im Südwesten wollen das Bahnprojekt Stuttgart 21 nicht zu einem eigenständigen Wahlkampfthema machen. „Wir arbeiten uns nicht an Einzelprojekten ab“, sagte Landeschef Chris Kühn der Nachrichtenagentur dpa in Stuttgart.

Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 will in einer Sommerkampagne das aus ihrer Sicht technisch und finanziell nicht realisierbare „Prestigeobjekt“ in den Fokus der Politik stellen.

Kühn meinte, Erfahrungen aus dem Komplex Stuttgart 21 flössen aber in das Wahlkampfthema Bürgerbeteiligung bei Großprojekten ein.

Die Grünen bekämpfen Stuttgart 21 seit Jahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: