Zukunftsplanung: Die Ausstellung zu Stuttgart 21 führt die Besucher virtuell durch Stuttgarts neuen Bahnhof. Foto: /Lichtgut/Julian Rettig

So könnte ein Spaziergang durch die Zukunft aussehen: Die Ausstellung zum Bauprojekt Stuttgart 21 öffnet ab Freitag wieder – virtuelle Rundgänge durch den neuen Bahnhof inklusive.

Stuttgart - Fritz Kuhn und Winfried Kretschmann stehen Arm in Arm auf der Treppe des Stuttgarter Rathauses und schauen auf den Marktplatz. Zu Füßen der beiden Spitzen-Grünen haben sich – fein säuberlich voneinander getrennt – Gegner und Befürworter von Stuttgart 21 versammelt. „Oben bleiben“ hier, „Pro S 21“ dort: die sattsam bekannten Slogans sind auf den von den Demonstranten in den Himmel gereckten Plakaten zu lesen. Kretschmann und Kuhn, beides keine glühenden Anhänger des Vorhabens, belassen es bei einem diplomatischen Statement. „We love Stuttgart“ steht auf dem Schild, das die beiden tragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: