Der Kletterer erlag im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Foto: dpa

Tragisches Unglück in einer Kletterhalle in Balingen: Der Mitarbeiter war bei Wartungsarbeiten aus etwa 16 Metern abgestürzt. Die Ärzte im Tübinger Krankenhaus konnten ihm nicht mehr helfen.

Balingen - Ein Mann ist in einer Kletterhalle in Balingen (Zollernalbkreis) abgestürzt und an den Folgen gestorben. Die Staatsanwaltschaft Hechingen geht von einem Unglücksfall aus, sagte ein Sprecher am Dienstag.

Seinen Angaben nach hatte sich der Mann, ein Mitarbeiter des Kletterzentrums, am Donnerstag bei Wartungsarbeiten selbst gesichert und war aus vermutlich 16 Metern abgestürzt. In einem Tübinger Krankenhaus erlag er kurz darauf seinen Verletzungen. Zuvor hatte der SWR berichtet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: