Mario Gomez vom VfB Stuttgart Foto: Baumann

Wie Mario Gomez vom VfB Stuttgart Anteil am traurigen Schicksal eines Polizeischülers und leidenschaftlichen Fußballers aus Unterfranken nimmt, dessen großes Vorbild er war.

Stuttgart - In einer bewegenden Trauerfeier ist am Dienstag in Garstadt, einem Ortsteil der Gemeinde Bergrheinfeld im unterfränkischen Landkreis Schweinfurt, der Polizeischüler Julian K. zu Grabe getragen worden. Der 21-Jährige aus dem 31. Ausbildungsjahrgang der Würzburger Bereitschaftspolizei war Ende Februar durch einen Schuss aus der Pistole eines Azubikollegen umgekommen, die Untersuchung dazu läuft.

Gedenken an den „Gomez von Garstadt“

Seine Freunde riefen den passionierten Fußballer „Gomez“, der Ex-Nationalspieler Mario Gomez vom VfB Stuttgart war sein großes Vorbild. Mit 15 Toren in zehn Einsätzen war er beim B-Klasse-Tabellenführer FC Garstadt der entscheidende Mann – als „Gomez von Garstadt“. Laut einem Bericht der „Main-Post“ erfuhr Mario Gomez von dem traurigen Schicksal seines Fans und schickte daraufhin ein Trikot nach Garstadt, versehen mit einer Widmung: „Ruhe in Frieden“.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: