Mohammed Abdellaoue kam einst von Hannover 96 zum VfB Stuttgart. Foto: Pressefoto Baumann

Schon seit etwa zwei Wochen gibt es Gerüchte um Mohammed Abdellaoue: Wie der VfB Stuttgart am Freitag mitteilte, wechselt der 29-Jährige mit sofortiger Wirkung zu seinem früheren Club Valerenga Oslo.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart kann Stürmer Mohammed Abdellaoue von seiner Gehaltsliste streichen. Wie der schwäbische Fußball-Bundesligist am Freitag mitteilte, wechselt der 29-Jährige mit sofortiger Wirkung zu seinem früheren Club Valerenga Oslo. Über die Transfermodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Abdellaoue erhält in seiner Heimat Norwegen einen Vertrag bis 2019. Sein Trainer dort ist der ehemalige Hertha-Profi Kjetil André Rekdal.

Erste Gerüchte über einen Wechsel Abdellaoue zurück in die Heimat – er kam einst von Valerenga nach Hannover – gibt es schon seit etwa zwei Wochen. Das norwegische Tabloid „Verdens Gang“ vermeldete bereits am Vormittag, dass Abdellaoue noch am Freitagabend bei Valerenga vorgestellt werden soll und vor der Unterschrift eines „längerfristigen Vertrages“ steht. Die Abfindung soll bei etwa 13 Millionen Kronen liegen, knapp 1,5 Millionen Euro.

Abdellaoue kam im Sommer 2010 aus Oslo zu Hannover 96 in die Bundesliga. Drei Spielzeiten später wechselte er zum VfB. Auch aufgrund von Verletzungen konnte er aber nie richtig Fuß fassen. Für die Stuttgarter bestritt der 33-malige Nationalstürmer gerade einmal zwölf Bundesligaspiele und erzielte dabei ein Tor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: