Stromausfall: Im Stuttgarter Westen mussten sich mehrere Haushalte am Sonntagabend mit Kerzen behelfen (Symbolfoto). Foto: dpa

Rund um die Bebelstraße im Stuttgarter Westen saßen viele Menschen am Sonntagabend ohne Strom da. Der Energieversorger Stuttgart Netze forscht nach der Ursache.

Stuttgart - Teile des Stuttgarter Westens sind am Sonntagabend im Halbdunkel versunken: Wie ein Sprecher des Stromversorgers Netze Stuttgart bestätigte, war im Bereich Bebelstraße zwischen den Haltestellen Vogelsang und Schwab-/Bebelstraße ziemlich genau bei Sonnenuntergang der Strom plötzlich weg. „Wir hatten gegen 21.35 Uhr eine Störung des Mittelspannungsnetzes“, sagt Moritz Oehl, Pressesprecher bei der Netze Stuttgart. 13 Minuten später seien die betroffenen Haushalte wieder mit Strom versorgt gewesen.

Auch bei der Polizei gingen mehrere Anrufe ein. Zwei Umspannstationen seien betroffen gewesen. Der Kurzschluss, so Oehl, müsse irgendwo zwischen der Gutbrodstraße und der Lindenspürstraße passiert sein – die Netze Stuttgart begibt sich am Montagmorgen auf Fehlersuche. Wie viele Haushalte genau von dem Stromausfall betroffen gewesen sind, könne der Stromversorger nicht sagen.

Der Stadtbahnverkehr sei nicht vom Stromausfall beeinträchtigt gewesen, so Oehl weiter: „Die Stadtbahnen haben ihr eigenes Stromsystem.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: