Im Streit um die Hesse-Bahn gibt es eine Einigung (Symbolbild). Foto: Patrick Pleul/dpa

Fledermäuse dürfen weiter fliegen und Züge sollen bald wieder fahren: Im Streit um die Wiederinbetriebnahme der Hermann-Hesse-Bahn im Kreis Calw haben sich Nabu und der Zweckverband geeinigt

Calw  - Eine Vereinbarung zur Nutzung zweier Bahntunnel, in denen streng geschützte Fledermäuse leben, wurde nach Angaben des Verkehrsministeriums am Montag unterzeichnet. Der Vertrag schütze die Tiere und schaffe für die Bürger in der Region eine gute Schienenverbindung in den Raum Stuttgart, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne).

Fledermäuse sollen geschützt werden

Die Fledermäuse sollen vor Lärm und Verkehr in den Tunneln geschützt werden: Vorgesehen sind Trennwände, die die Tiere von den Zügen abschirmen. Die Tunnel waren viele Jahre nicht genutzt worden.

Der Landrat von Calw, Helmut Riegger (CDU), begrüßte die Einigung: Damit werde eine dringend notwendige, bessere Bahnverbindung nach Stuttgart ermöglicht. Der Nabu kündigte an, seine bislang ruhende Klage gegen das Vorhaben nun zurückzunehmen: „Mit der Trennwand und dem vertraglich gesicherten Artenschutzkonzept konnte jetzt ein Kompromiss für Mensch und Natur gefunden werden, den wir mittragen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: