Bei dem Vorfall in Waiblingen wurden zwei Männer verletzt. Foto: Phillip Weingand

Am Samstagmittag hat es in einer Asylunterkunft im Rems-Murr-Kreis einen Vorfall gegeben. Ein Unbekannter geriet mit zwei Bewohnern in Streit – beide wurden verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Waiblingen - Bei einer Auseinandersetzung in einer Asylunterkunft in Waiblingen sind am Samstagmittag zwei Männer von einem Unbekannten verletzt worden. Gegen 13.30 Uhr soll er in dem Gebäude an der Max-Eyth-Straße am Zimmer eines 26-Jährigen geklopft haben. Nach einem kurzen Gespräch kam es offenbar zum Streit zwischen den Männern, bei dem der 26-Jährige mit einer Gabel verletzt wurde. Der Unbekannte ergriff die Flucht.

Vor der Unterkunft wird ein weiterer Mann attackiert

Kurz darauf kam es vor der Unterkunft zu einem weiteren heftigen Streit – diesmal zwischen einem 39 Jahre alten Mann und einem Unbekannten, von dem die Polizei vermutet, dass es sich um den Aggressor vom vorigen Vorfall handelt. Auch der 39-Jährige wurde verletzt, Zeugen sagten der Polizei, er habe dazu ein Messer benutzt.

Der Tatverdächtige wird beschrieben als etwa 35 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er war mit einer weißen Jogginghose sowie einem weißen Oberteil bekleidet. Laut den Angaben der beiden Geschädigten soll er Deutsch gesprochen haben. Das Polizeirevier Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise von Zeugen an die Telefonnummer 0 71 51/95 04 22.