Wer darf wo parken? An dieser Frage entzündet sich in Kornwestheim eine Keilerei. Foto: dpa

Weil ein 31-jähriger Mann sein Auto auf einem öffentlichen Parkplatz vor ihrem Haus in Kornwestheim abgestellt hat, wird eine 23-Jährige aggressiv. Der Streit eskaliert – und wird handgreiflich.

Kornwestheim - Eigentlich ging es nur um einen Parkplatz, den zwei Autofahrer gleichzeitig in Anspruch nehmen wollten. Der Streit eskalierte laut Polizei derart, dass ein 31-Jähriger im Krankenhaus landete. Dieser skurrile Konflikt spielte sich am Montagabend in Kornwestheim auf einen öffentlichen Parkplatz ab. Was ist geschehen? Der 31-Jährige stellte seinen Wagen nahe seinem Wohnhaus ab. Gegen 20.30 Uhr kam die 23-jährige Nachbarin nach Hause und stellte fest, dass vor ihrem Haus kein Parkplatz mehr frei war. Sie hätte etwas weiter entfernt parken müssen.

Der Vater und der Bruder greifen ein

Das sah sie offenbar nicht ein, die junge Frau klingelte bei dem 31-Jährigen und forderten ihn auf, sein Fahrzeug zu entfernen – das direkt vor ihrem Haus auf einem öffentlichen Parkplatz stand. Doch der Nachbar widersetzte sich der Aufforderung. Darauf entbrannte auf der Straße ein Streit zwischen ihm und der 23-Jährigen. Irgendwann kamen der Vater und der Bruder der Frau hinzu, das Wortgefecht spitzte sich zu. Dann gingen die drei auf den 31-jährigen Mann los.

Tritte gegen den auf dem Boden liegenden Mann

Durch die Handgreiflichkeiten ging der Nachbar zu Boden und soll laut Zeugen sogar noch auf dem Boden liegend weiter getreten worden sein. Der 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: