Ein Streit um Zigaretten endete für einen jungen Mann im Krankenhaus. Foto: dpa

Weil zwei Männer sich um eine Zigarettenschachtel stritten, kam es zur körperlichen Auseinandersetzung. Dabei verletzte ein 22-Jähriger einen sechs Jahre älteren Mann mit einer Bierflasche schwer am Kopf.

Lörrach - Der Streit um eine Zigarettenschachtel ist am Donnerstagabend in Lörrach für einen jungen Mann im Krankenhaus zu Ende gegangen. Der 28-Jährige hatte seinem 22-jährigen Bekannten vorgeworfen, ihm eine Packung Zigaretten aus dem Rucksack gestohlen zu haben. Der bestritt das.

Im Verlauf des Streits verletzte der Jüngere den Älteren mit einer Bierflasche am Kopf. Der 28-Jährige musste ins Krankenhaus eingeliefert werden, gegen den 22-jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: