Schuldig! Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag hat den Ugander Dominic Ongwen verurteilt. Er war lange die Nummer Zwei in der ultrabrutalen Miliz Widerstandsarmee des Herrn (LRA). Foto: dpa/Peter Dejong

Das Urteil gegen den LRA-Anführer Dominic Ongwen steht für einen großen Erfolg multinationaler militärischer Zusammenarbeit. Das Stuttgarter Africom der USA spielte darin eine große Rolle.

Den Haag/Gulu. - Der Internationale Strafgerichtshof im niederländischen Den Haag hat den Miliz-Kommandeur Dominic Ongwen wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt. Das Strafmaß wird erst in einigen Tagen verkündet. Der etwa 45-jährige Ugander war viele Jahre die Nummer Zwei in der ultrabrutalen Kindersoldaten-Miliz Widerstandsarmee des Herrn (Lord’s Resistance Army, LRA). Ende 2014 fiel er US-Elitesoldaten der Green Berets in der Zentralafrikanischen Republik in die Hände.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: