Da staunen die Kinder nicht schlecht: Turnier Helge Liebrich zeigt bei den StN-Kita-Spielen sein Können. Foto: Baumann

Hüpfen, Fangen, Balancieren, Turnen – über 700 Kinder haben sich am Dienstag im Rahmen der StN-Kita-Spiele äußerst sportlich gezeigt. Und alle durften auch ein bisschen WM-Luft schnuppern.

Stuttgart - Vivian ist ganz fasziniert, und auch Luna sitzt andächtig auf der Zuschauertribüne der Stuttgarter Schleyerhalle, während sich unten die Turnerinnen mehrerer Nationen beim Podiumstraining vor dem Start der Turn-WM am 3. Oktober in Stuttgart präsentieren. Die beiden Fünfjährigen besuchen die Kita Eulennest in Neugereuth, Vivian ist schon im Turnverein und mag am liebsten das Reck, Luna spielt Handball, aber als als eine Athletin eine tolle Sprungkombination am Boden zeigt ruft sie: „Ich will auch mal so was können.“

Nicht nur die beiden sind begeistert von der neunten Station bei den Kitaspielen, die in diesem Jahr ausnahmsweise in der Messehalle vier der Schleyerhalle ausgetragen werden, weil die Scharrena für das Training der WM-Teilnehmer gebraucht wird. „Das hier ist etwas ungewohnt, aber die Kinder haben Spaß“, sagt Martin Maixner, der Vorsitzende der Sportkreisjugend (SKJ). 700 Kinder in 70 Gruppen bewegen sich durch die Halle bei der von der SKJ in Kooperation mit dem Amt für Sport und Bewegung und den „Stuttgarter Nachrichten“ organisierten Veranstaltung. 15 Helfer der SKJ und 50 Absolventen der Gluckerschule unterstützen die Kinder an den neun Stationen, die so ulkige Namen wir Lama, Schlange oder Känguru haben.

Die Kleinen zeigen großen Ehrgeiz

Die Übungen fordern und fördern die Koordination und das Bewegungsgefühl der Kinder. Dazwischen kann man sich mit Äpfeln und Bananen am Stand der AOK stärken. Die kleinen Turner sind mit Ehrgeiz dabei, und die eine oder andere Erzieherin muss auch mal eine Träne trocknen, wenn es beispielsweise mit der Kerze am Boden nicht klappt. Alle sind so in ihrem Element, dass sie gar nicht bemerken, dass die Olympiasiegerin Simone Biles auf dem Weg zu ihrer Pressekonferenz kurz an ihnen vorbeihuscht. Der Star der Kinder an diesem Dienstag ist sowieso ein anderer, trägt einen Frack, hat eine orangefarbenen Schnabel und hört auf den Namen Pinguin Paul. Der Chefreporter der „Stuttgarter Kindernachrichten“ ist immer wieder Anlaufstelle zum Kuscheln, lässt sich streicheln und übt dann auch mit der großen Gruppe den Pinguin-Tanz ein.

SKJ-Geschäftsführer Michael Bulach hat sich diesmal ein neues Konzept überlegt. Anstatt die neun Stationen wie bislang im streng chronologischen Zirkeltrainingssystem zu durchlaufen, können die Gruppen jetzt die Reihenfolge frei wählen. Und statt bislang drei Übungen pro Gerät gibt es nur noch zwei im Angebot, die bei korrekter Ausführung mit einem oder zwei Punkten belohnt werden. „Somit gibt es weniger Wartezeiten, und jedes Kind kann sich auf die zwei Übungen auch besser konzentrieren“, sagt Bulach. Der neue Modus war in diesem Jahr dem Standort Schleyerhalle geschuldet, hat sich aber bewährt und wird wohl auch im kommenden Jahr im vertrauten Terrain der Scharrena beibehalten werden.

Helge Liebrich zeigt sein Können

Gewinner sind letztlich alle Teilnehmer – am erfolgreichsten aber war der Kindergarten aus der Tiefenbachstraße in Rohracker, dicht gefolgt von der Pallotti-Kita und dem Kindergarten aus der Gorch-Fock-Straße. Immer in Bewegung lautet das Motto der Siegerkita. „Natürlich haben wir im Vorfeld kräftig geübt, aber damit haben wir nicht gerechnet“, sagt Erzieherin Ute Rieger. Die Pokale wurden von einem übergeben, der sich mit dem Turnen auskennt: Helge Liebrich, aktueller Bundesligaturner vom TV Wetzgau, war schon 2007 bei der Turn-WM in Stuttgart dabei und begrüßt den potenziellen Turnnachwuchs mit einer Handstandeinlage auf dem Podium. „Ihr seht alle sehr sportlich aus“, sagt Liebrich, der die Kinder dann auch noch in die kostenlose Bewegungslandschaft während der Dauer der Turn-WM einlädt. Das Podiumstraining der Profis hat das Interesse sicher geweckt.

Zahlreiche Fotos der Kita-Spiele haben wir in unserer Bildergalerie – viel Spaß beim Durchklicken.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: