Foto: Felix Ogriseck

In der Coronakrise haben die Attacken auf Lehrer auch in Baden-Württemberg zugenommen. Das belegt eine neue Studie, in der von massiven Online-Schmähungen und juristischen Drohbriefen die Rede ist.

Stuttgart - Die Nerven liegen blank – und die Wut über die Coronamaßnahmen an den Schulen entlädt sich offenbar direkt an den Lehrern. Das belegt eine aktuelle Umfrage von Ende April bis Anfang Mai unter bundesweit 1501 und landesweit 200 Lehrern, die der Verband Bildung und Erziehung in Auftrag gegeben hat. „Ein tiefer Riss geht durch unsere Gesellschaft“, fasst der VBE zusammen. Was die Lehrer genau erleben – und was jetzt nötig ist, um das Verhältnis nicht zuletzt auch zum Wohle der Kinder wieder zu verbessern, das erläutert unsere Landesreporterin Carola Fuchs im heutigen Podcast.

Egal ob im Auto, in der Stadtbahn oder zuhause auf dem Sofa: Ab 17 Uhr steht der Podcast für Sie zum Abrufen bereit – und begleitet Sie in den Feierabend.

Hier geht es zu allen Podcast-Folgen.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: