Der StN Feierabend Podcast am Mittwoch. Foto: StN

Dem Ausstieg aus der Atomkraft sollte ein Verbot für den Export von Kernbrennstoffen an unsichere Atomkraftwerke ins Ausland folgen. Woran es gescheitert ist, erklärt Jan Dörner aus unserem Hauptstadt-Büro im heutigen Podcast.

Stuttgart - In Deutschland werden Kernbrennstoffe hergestellt, die in Atomkraftwerken zum Einsatz kommen. Nach dem Ausstieg aus der Atomkraft wollte die große Koalition eigentlich auch den Export dieser Brennstoffe verbieten. Das Gesetz ist jetzt aber vom Tisch. Warum Kritiker deshalb nun eine mögliche Gefahrenquelle für Baden-Württemberg sehen, erklärt Jan Dörner.

Was beschäftigt die Menschen in Baden-Württemberg? Welche Themen stehen auf der landespolitischen Agenda? Und welche Rolle spielen Entwicklungen woanders in der Welt für den Südwesten? Der Feierabend Podcast fasst für Sie das wichtigste Thema des Tages zusammen – für Baden-Württemberg und die Welt. Egal ob im Auto, in der Stadtbahn oder zuhause auf dem Sofa: Ab 17 Uhr steht der Podcast für Sie zum Abrufen bereit – und begleitet Sie in den Feierabend.

Hier geht’s zu allen Podcast-Folgen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: