Die Stimme übernimmt die Schlüsselrolle in der Kommunikation, gerade auch in der virtuellen Welt, sagt Frederik Beyer. Foto: rh2010/ stock adobe

Die Coronapandemie und die Kommunikation in virtuellen Räumen machen die Stimme wichtiger. Für Frederik Beyer, Stimm- und Sprechtrainer aus Stuttgart ist sie eine dritte Hand. Was er damit meint und was jeder für seine Stimme tun kann.

Vaihingen - Die Stimme ist das Instrument, das uns mit unseren Mitmenschen in Kontakt bringt. Durch Telefonkonferenzen, Onlinebesprechungen und Co. hat die Bedeutung der Stimme noch zugenommen, sagt Frederik Beyer. Der Stimm- und Sprechtrainer aus Stuttgart-Vaihingen hat gemeinsam mit dem Stimmarzt Oliver Weise und zusammen mit der Logopädin Sabine Naunheim in der Firma Türenmann ein Konzept entwickelt, was zum Erhalt der guten Stimme in einer Firma wichtig ist. Das Konzept wurde bei einem Wettbewerb der DAK zum betrieblichen Gesundheitsmanagement mit dem zweiten Preis ausgezeichnet und soll nun in die Praxis umgesetzt werden. Im Interview erklärt Beyer, welche Faktoren die Stimme beeinflussen und was man im Homeoffice für eine gesunde Stimme tun kann.