In unserer Bildergalerie zeigen wir die Städte mit den höchsten Stickstoffdioxid-Grenzwerten. Foto: dpa

In Stuttgart wird kontrovers über Fahrverbote für Dieselfahrzeuge diskutiert. Hintergrund ist vor allem das gesundheitsschädliche Stickstoffdioxid. Wir zeigen, welche Städte am schmutzigsten sind.

Stuttgart - Nach Stuttgart erwägt nun auch München Fahrverbote für Dieselfahrzeuge, die die jüngste Abgasnorm Euro 6 nicht erfüllen. Hintergrund sind neue Messwerte vor allem zum gesundheitsschädlichen Stickstoffdioxid. Dieses reizt unter anderem die Atemwege. Laut Umweltbundesamt ist das vor allem für Asthmatiker ein Problem, da Stickstoffdioxid dazu beiträgt, dass die Bronchien sich verengen.

Folgen für die Gesundheit

Es verstärkt Allergene, schädigt Schleimhäute und reizt die Augen. Ist man Stickstoffdioxid länger ausgesetzt, kann es laut Bundesgesundheitsministerium die Lungenfunktion beeinträchtigen und zu chronischen Herz-Kreislauferkrankungen führen.

An mehr als jeder zweiten Messstation an stark befahrenen Straßen wurde 2016 der Stickstoffdioxid-Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter im Jahresmittel überschritten.

In unserer Bildergalerie zeigen wir die Städte mit den höchsten Werten laut Umweltbundesamt (UBA) – klicken Sie sich durch!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: