Wanderfreunde Höpfigheim Foto: Wanderfreunde Höpfigheim

Betriebsführung bei der Firma Liebherr in Ehingen a.d.D.

Beim Ausflug anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Wanderfreunde

ging die Fahrt am frühen Donnerstagmorgen mit dem Reisebus nach

Ehingen a.d.D. zur Firma Liebher los. Unterwegs gab es für die 45 Wanderfreunde noch ein kleines Vesper und gekühlte Getränke, so kam man

dann gestärkt bei der Firma Liebherr an. Die Erfolgsgeschicht der Firmengruppe Liebherr ist untrennbar mit der Person ihres Gründers ver-

bunden. Es ist die Geschichte von Hans Liebherr, einem gelernten Baumeister,

unermüdlichen Tüftler, pragmatischen Geschäftsmann und erfolgreichen

Pionierunternehmer. Seit 75 Jahren steht Liebherr für eine grosse, sich stetig

weitrentwickelte Palette anspruchsvoller Produkte und Leistungen. Aus-

geprägter Praxisbezug, erwiesene technische Reife, sowie ein durchgängig

hoher Qualitätsanspruch sichern den Kundennutzen in allen Produktbereichen. Mehr als 50.000 Mitarbeitende gestalten in vielen Bereichen

mit. Die Firmengruppe wird bis heute von der Familie Liebherr geführt. Die

dezentral organisierte Firma Liebherr umfasst 13 Produktsegmente. Die Palette der Mobilkrane reicht vom 2-achsigen 35 Tonnenkran, bis zum Schwerlast-

kran mit 1.200 Tonnen Tragkraft und einem 9-achsigen Fahrgestell. Bei der

Betriebsführung waren spannende Einblicke garantiert. Bei einem Fussweg von

6 km konnte man die einzelnen Kranbausteine oder auch Dinge rund um die Kranen erleben und in den Focus rücken. Ein Blick hinter die Kulissen der modernsten Kranfabrik der Welt. Nach dem Mittagessen ging es weiter nach

Blaubeueren zum Blautopf. Blaubeueren liegt in einem Tal der Urdonau.

Warum ist das Wasser im Blautopf blau? Das Wasser im Blautopf hat eine

intensive blaue Farbe, die je nach Lichteinfall mehr oder weniger intensiv ist.

Einer Sage nach, soll die schöne Lau, das Wasser mit blauer Tinte angereichert

haben. Nach vielen neuen Eindrücken von der Firma Liebherr und dem Blautopf ging es in flotter Fahrt zurück nach Höpfigheim. Der Abschluss fand

im Weingut Kraft bei Bauernvesper und ausgewählten Weinen statt. Karl-Heinz

Strobel bedankte sich bei Dieter Göhrich für 10 Jahre Wanderfreunde, mit einem Fotobuch über die vielen Aktivitäten der Wanderfreunde.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.