Vorstände GSV Kleinbottwar Jochen Braun (links) und Markus Flaig (rechts) mit Michael Uhl (Vorstand Förderverein GSV Kleinbottwar) und Martin Hegendorf Foto: Nicole Bauer

Am vergangenen Samstag, 11.05.24, war es endlich soweit: In Kleinbottwar wurde das neue „HABO GYM“ feierlich eröffnet.

Martin Hegendorf, der lange Jahre Vorstand des GSV Kleinbottwar war und heute noch für die Planung verschiedener Projekte zuständig ist, gab zu Anfang einen kleinen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Fitnessstudios. Der Ursprung der Idee liegt in etwa zwei Jahre zurück, als nach einem Handballspiel darüber philosophiert wurde, dass ein eigenes Gym doch eine gute Sache für die Handballerinnen und Handballer der HABO SG sei. Zufälligerweise kam man in etwa zeitgleich, durch die Auflösung eines Fitnessstudios, günstig an die nötigen Sportgeräte und auch die Räumlichkeiten waren schnell gefunden. Nachdem schließlich auch der Bauantrag für den Umbau des Gebäudes in der Kleinbottwarer Kirchstraße bewilligt wurde, konnte das Projekt „HABO GYM“ realisiert werden.

Geplant ist, dass anfangs die aktiven HABO Handballerinnen und Handballer, sowie die A- und B-Jugendlichen das Gym nutzen können. Später, so Martin Hegendorf, könne man sich vorstellen, dass auch Mitglieder des GSV Kleinbottwar hier trainieren dürfen.

Nach dem offiziellen Akt konnten sich die Gäste im Fitnessstudio umschauen, ein zünftiges Weißwurstfrühstück genießen und das ein oder andere Handball-Fachgespräch mit den Bundesligaprofis Christian Schäfer (SG BBM Bietigheim), Patrick Zieker und Fynn Nicolaus (beide TVB Stuttgart) führen.

Bei uns daheim

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Gemeinden, Schulen und Kindergärten, Kirchengemeinden und Initiativen verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernehmen wir keine Gewähr.