Die Feuerwehr musste in der Nacht auf Samstag mehrere brennende Autos löschen. Foto: SDMG

Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag sechs Autos in Steinenbronn (Kreis Böblingen) in Brand gesetzt. Drei der betroffenen Autos waren durch das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr bereits völlig zerstört.

Steinenbronn - Unbekannte haben in der Nacht auf Samstag in Steinenbronn (Kreis Böblingen) ihr Unwesen getrieben. Insgesamt wurden sechs Fahrzeuge, die in Steinenbronn innerhalb eines Wohngebietes südlich der Schönaicher Straße parkend abgestellt waren, zwischen 0.55 Uhr und 1.40 Uhr in Brand gesetzt. Drei Fahrzeuge, ein Ford Fiesta, ein Peugeot 1007 sowie ein GMC Van, wurden durch den Brand völlig zerstört. Ein 5er-BMW wurde erheblich beschädigt, ein weiterer Ford Fiesta Ford sowie ein Audi A3 wurden leicht beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Im Rahmen der groß angelegten Fahndung unter Einbindung eines Polizeihubschraubers erlangte die Polizei mehrere Hinweise, die aktuell überprüft werden. Von der Freiwilligen Feuerwehr Steinenbronn war ein Löschzug mit drei Fahrzeugen und 20 Mann im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: