Die Tankstelle in Steinenbronn am Tag nach dem Überfall Foto: Judith A. Sägesser

Kurz vor Ladenschluss hat ein maskierter Mann am späten Samstagabend die Agip-Tankstelle in Steinenbronn (Kreis Böblingen) überfallen. Ein Besuch an der Tankstelle am Tag danach.

Steinenbronn - Der Feierabend war bereits in Reichweite. Fünf Minuten bevor die Tankstelle an der Umgehungsstraße in Steinenbronn am vergangenen Samstag schließen sollte, erlebte der diensthabende Mitarbeiter etwas, was er sicherlich nicht mehr so schnell vergessen wird: um 22.55 Uhr betrat ein maskierter Mann die Tankstelle, er hatte eine Pistole dabei und forderte die Tageseinnahmen.

Laut dem Polizeibericht händigte ihm der Tankstellen-Mitarbeiter einen unteren vierstelligen Geldbetrag und mehrere Stangen Zigaretten aus. Der Unbekannte flüchtete danach laut der Aussage von Zeugen in Richtung des nahegelegenen Aldi.

Am nächsten Morgen herrscht Normalbetrieb

Am Tag danach herrscht Normalbetrieb in der Tankstelle. Leute kommen rein, um ihre Spritrechnungen zu bezahlen, manche kaufen sich ein süßes Stückchen für unterwegs, andere setzen sich mit einer Tasse an den Tresen. Das, was hier am Abend zuvor passiert ist, wissen sie noch nicht. Zu frisch ist die Tat zu diesem Zeitpunkt noch.

Die Mitarbeiterin, die am Morgen aufgesperrt hat, hat sich gewundert, dass die Kasse gefehlt hat, erzählt sie. Sie hat dem Kollegen vom Vorabend deshalb eine Kurznachricht aufs Handy geschickt – und so erfahren, was passiert ist. Mulmig ist ihr trotzdem nicht zumute, sagt sie. Mit dem Pächter der Tankstelle hat sie zu dem Zeitpunkt nur kurz telefoniert. Er war bislang nicht zu erreichen.

Polizei muss Videos auswerten

Auch die Polizei weiß bis zum Sonntag nicht mehr als das, was Zeugen direkt nach dem Überfall ausgesagt haben. Sie beschrieben den Täter als einen circa 1,80 Meter großen Mann. Er habe einen dunklen Kapuzenpullover, eine graue Hose, weiße Socken, Sneakers sowie Camouflage-Handschuhen getragen. Die Fahndung verlief bisher ohne Erfolg. Die Video-Aufzeichnungen müssten laut Polizei zunächst ausgewertet werden.

Unklar bleibt zunächst auch, wie oft die Agip-Tankstelle an der Umgehungsstraße in Steinenbronn bereits das Ziel von Räubern gewesen ist. Feststeht jedoch, dass es nicht das erste Mal war. Am 18. Juli 2009 hatten drei Männer die Tankstelle überfallen. Die Polizei kam den Tätern damals sehr rasch auf die Schliche, weil sich Zeugen das Nummernschild des Täterautos gemerkt hatten.

Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizeidirektion Böblingen unter der Telefonnummer 071 52/60 50 entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: