Auffahrunfall in Steinenbronn. Foto: SDMG

In Steinenbronn im Kreis Böblingen ist es zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem fünf Menschen, darunter drei Kinder, leicht verletzt wurden.

Steinenbronn - Im Kreis Böblingen ist es bei Steinenbronn am Donnerstagnachmittag auf der K1051 zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahzeugen gekommen. Dabei wurden zwei Erwachsene und drei Kinder leicht verletzt.

Wie die Polizei berichtet, bremste eine 31-jährige Frau in ihrem VW Polo. Dahinter fuhr eine 45-Jährige mit ihren drei Kindern in einem VW Touran. Auch diese bremste. Nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte allerdings ein 58-jähriger Fahrer eines Opel Astra, der zunächst auf den Touran auffuhr. Dieser wiederum krachte dann in den VW Polo.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 16.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: