Der Schaden, der bei dem Brand in Steinenbronn entstanden ist, wird auf 20.000 Euro geschätzt. Foto: SDMG

Eine Sammelunterkunft in Steinenbronn ist nach einem Feuer am Donnerstag unbewohnbar. Acht Menschen wurden leicht verletzt.

Böblingen - Acht Menschen sind bei einem Feuer in einer Sammelunterkunft in der Böblinger Straße in Steinenbronn (Kreis Böblingen) leicht verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet, war der Brand am Donnerstag um 20.40 Uhr aus bislang noch ungeklärter Ursache im Schlafzimmer einer 49-jährigen Bewohnerin ausgebrochen. Eine Einwirkung von außen schließen die Beamten aus.

Schaden von 20.000 Euro

Alle Räume in der Unterkunft sind durch das Feuer unbewohnbar. Die 49-Jährige und sieben weitere Bewohner wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Stadt Steinenbronn organisierte andere Unterkünfte für die zwei betroffenen Familien. Der Schaden beläuft sich auf 20.000 Euro.

Die Feuerwehren Steinenbronn und Waldenbuch waren mit 25 Einsatzkräften angerückt. Auch der Rettungsdienst, zwei Notärzte und etwa 20 ehrenamtliche Helfer aus Steinenbronn, Waldenbuch und Schönaich waren vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: