So fing es an: Stefan Raab 1999 in Köln im Studio seiner Entertaiment-Show “TV total“. Foto: dpa

Am Mittwochabend verzichtete Stefan Raab in seiner letzten "TV total"-Sendung auf Spektakel. Doch so ganz konnte auch er sich den Rührseligkeiten nicht entziehen. Und wie reagieren die Fans?

Köln - Auch ProSieben dürfte der Abschied von Stefan Raab sehr schwer fallen. Der Sender verkündet am Donnerstag via Twitter einen letzten Quotentriumph:

„TV total“ war seit 1999 im Programm von ProSieben und damit die langlebigste Late-Night-Show Deutschlands. „Heute ist der Tag des Abschieds“, sagte Raab. „Es hat mir immer Spaß gemacht - zumindest der erste Teil, bis die Gäste kamen.“

Spektakel gab es, eigentlich Raab-untypisch, keines: Einziger Studiogast in der letzten Ausgabe nach 16 Jahren war Raabs langjähriger Sidekick Elton. „Du hast einfach das beste Publikum der Welt“, schmeichelte der Dauerassistent und ewige Showpraktikant seinem einstigen Förderer. Die beiden gönnten sich immerhin eine emotionale Szene:

Ein Großteil der Fans reagierte im Netz wehmütig auf den Abschied Raabs aus dem TV-Geschehen.

Am Ende vergoss Raab beim Abschied gar ein paar Tränen. Und einige Zuschauer gleich mit:

Raabs Abschiedsworte lauteten übrigens: "Vielen Dank, dass Sie uns zugeschaut haben. Machen Sie's gut!" Endgültig will sich der 49-jährige Entertainer am Samstag mit der letzten Ausgabe von „Schlag den Raab“ aus dem Fernsehen verabschieden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: