Stefan Mross wurde wieder ausgeladen. Foto: imago/STAR-MEDIA

Stefan Mross wird doch nicht bei der Schlagernacht seiner neuen Freundin Eva Luginger auftreten. Die Verantwortlichen wollen Gerüchten entgegentreten, die Sängerin habe sich nur aus Karrieregründen an den Ex ihrer besten Freundin herangemacht.

Stefan Mross (47) wird doch nicht in der "Schlagernacht" seiner neuen Freundin Eva Luginger (35) auftreten. Das gaben die Verantwortlichen der Veranstaltung via Facebook bekannt. "Wie ihr vielleicht auch aus den Medien mitbekommen habt, ist [sic!] Eva Luginger und Stefan Mross ein Paar", heißt es darin.

Mit diesem Schritt wollen die Macher die "Privatsphäre" der beiden schützen. Außerdem sollen "Spekulationen", die Sängerin habe sich nur für einen "Karriere-Sprung" mit dem berühmten Kollegen eingelassen, keine Nahrung bekommen.

Fans von Stefan Mross, die nur wegen seiner Teilnahme ein Ticket gekauft haben, sollen ihre Karten zurückbekommen. Die "Eva Luginger Schlagernacht" wird aller Voraussicht nach am 6. Juli 2023 im oberbayerischen Taufkirchen über die Bühne gehen.

Aus Eva Lugingers "liebem Freund" wurde mehr

Im Januar dieses Jahres hatte Eva Luginger die Teilnahme von Stefan Mross bei ihrem Event über Instagram bekannt gegeben. In dem Post bezeichnete Sängerin Mross noch als "lieben Freund". Doch mittlerweile ist aus einer Freundschaft mehr geworden. Gegenüber der Zeitschrift "Neue Woche" bestätigte Stefan Mross kürzlich die Beziehung. Eva Luginger habe ihn "aus diesem Tief" herausgeholt, in das er nach der Trennung von seiner Frau Anna-Carina Woitschack (30) gefallen sei.