Die Zahl der Erwebstätigen ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr weiter angestiegen (Symbolbild). Foto: dpa-Zentralbild

Immer mehr Menschen im Südwesten sind erwerbstätig. Gut 6,3 Millionen Arbeitnehmer, Selbstständige und sogenannte mithelfende Angehörige gab es 2018. Dies gab das Statistische Landesamt am Mittwoch bekannt.

Stuttgart - Die Zahl der Erwerbstätigen ist im Südwesten im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Gut 6,3 Millionen Arbeitnehmer, Selbstständige und sogenannte mithelfende Angehörige gab es 2018, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte.

Das waren 82 700 oder 1,3 Prozent mehr als im Jahr davor. Während die Zahl der Arbeitnehmer seit Jahren steigt, nimmt die Zahl der Selbstständigen kontinuierlich ab.

Anstieg könnte auch 2019 weitergehen

Ungefähr zwei Drittel aller Erwerbstätigen arbeiten im Dienstleistungsbereich. Ein Drittel wird dem produzierenden Gewerbe zugeordnet. Der dritte große Bereich, Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei, zählte nur rund 73 500 Erwerbstätige.

Lesen Sie auch: Ohne Wohnraum kein Wirtschaftsstandort

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) zeigte sich zuversichtlich, dass der Anstieg 2019 weitergeht. „Wir sind wirtschaftlich breit aufgestellt und gestalten auch die Transformationsprozesse in der Automobilindustrie bereits aktiv, um hier die Arbeitsplätze und den Wohlstand von morgen zu bewahren“, sagte sie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: